Inhalt Astronomie Formelsammlung:
» Grundlagen der Astronomie
Bei der Formelsammlung in der Astronomie geht es um die keplerschen Gesetze, die Gesetze der kosmischen Geschwindigkeit, die Leuchtkraft der Sonne und eines Sterns und sonstige astrophysikalische Gesetze und Zusammenhänge.

keplerschen Gesetz

Beim ersten keplerschen Gesetz geht es um Planeten. Sie bewegen sich auf elliptischen Bahnen mit der Sonne im Brennpunkt. Beim zweiten keplerschen Gesetz geht es um die vom Leitstrahl Sonne - Planet überstrichene Fläche. Der Quotient aus dieser Fläche und der dazu erforderlichen Zeit ist konstant. Beim dritten keplerschen Gesetz geht es um die Umlaufzeiten zweier Planeten. Es geht um das Verhältnis der Quadrate der Umlaufzeiten und der dritten Potenzen der großen Halbachsen ihrer Bahnen. Beim ersten Gesetz der kosmischen Geschwindigkeit geht es um die minimale Kreisbahngeschwindigkeit. Sie ist die Quadratwurzel des Quotienten, der aus dem Produkt aus Gravitationskonstante und Masse des Zentralkörpers der Erde und dem Radius des Zentralkörpers der Erde besteht. Beim zweiten Gesetz der kosmischen Geschwindigkeit geht es um die Fluchtgeschwindigkeit. Die Fluchtgeschwindigkeit ist die Quadratwurzel des Quotienten, der aus dem Produkt der zweifachen Gravitationskonstante und der Masse des Zentralkörpers der Erde und dem Radius des Zentralkörpers der Erde besteht. Die Leuchtkraft der Sonne ist das Produkt aus dem Vierfachen der Zahl Pi, dem Quadrat der Entfernung Sonne - Erde und der Solarkonstante. Die Leuchtkraft eines Sterns ist der Quotient aus ausgestrahlter Energie und Zeit.

Gravitationsgesetz

Zu den sonstigen astrophysikalischen Gesetzen und Zusammenhängen zählt das Gravitationsgesetz. Die Gravitationskraft ist das Produkt aus der Gravitationskonstante und dem Quotient, der aus dem Produkt der Masse m und der Masse des Zentralkörpers der Erde M und dem Quadrat der Entfernung Beobachter - Himmelskörper besteht. Der Radius eines Himmelskörpers ist das Produkt aus der Entfernung Beobachter - Himmelskörper und dem Sinus des halben Winkeldurchmessers. Die mittlere Dichte eines kugelförmigen Himmelskörpers ist der Quotient aus Masse und Volumen. Dieser Quotient ist der Quotient aus dem sechsfachen der Masse und dem Produkt der Zahl Pi und der dritten Potenz des Durchmessers. Bei dem Gesetz von Hubble geht es um das Produkt aus der Hubble-Konstante und der Entfernung des Sterns.

Astronomie ist ein wichtiges Gebiet in der Physik. Es geht um Planeten, Sonne, Gravitation und Leuchtkraft. Die astrophysikalischen Gesetze beschreiben die Zusammenhänge zwischen Planeten und Sonne.